Akupunktur

Ich arbeite nach der klassischen chinesischen Akupunktur, d.h. ich diagnostiziere beispielsweise keine Migräne oder eine Blasenentzündung sondern stelle fest, daß das Leberfeuer nach oben steigt, daß Windenergie ausgeleitet werden muß, daß sich zu viel feuchte Hitze im Blasenmeridian entwickelt hat usw.. Ich erkläre dem Patienten wodurch das Problem entstanden ist und wie er evtl. durch Änderung der Ernährung oder Lebensführung oder auch der Einstellung dafür sorgen kann, daß es nicht mehr auftritt.

Die Akupunktursitzung, meist ergänzt durch Farbtherapie dauert ca. 1 Stunde. In dieser Zeit werden die Naden 2 x manipuliert, d.h. auf eine ganz bestimmte Art gedreht. Auch das Einstechen und Herausziehen der Nadel erfolgt mit einer speziellen Technik, je nachdem, ob der Punkt angeregt oder beruhigt werden soll.

Nach der Behandlung sollte kein heißes Bad mehr genommen werden, auch keine heiße Dusche und der Patient sollte sich nicht mehr körperlich anstrengen.

Hypnose

Hypnose wende ich oft an zur Suchttherapie, bei Angst- und Panikattacken und anderen psychischen oder psychosomatischen Problemen. Ich führe den Patienten in einen Zustand absoluter Stille. Das Bewußtsein ist eingeschränkt und die Gedanken kommen zur Ruhe.

In diesem Zustand ist eine Umorientierung möglich. Dabei achte ich darauf, daß der Heilungsweg so weit wie möglich vom Patienten selbst gefunden wird.

Farbtherapie nach Peter Mandel

Bestimmte Flächen oder Zonen werden von bestimmten Farben bestrahlt. Die Zellen erhalten bestimmte Informationen. Man kann sich das als eine Art von Sprache vorstellen, die für die Körperzellen verständlich ist.

Es gibt beispielsweise eine Zone die quer über die Stirn verläuft und die mit dem Nervensystem in Verbindung steht. Bestrahle ich diese Zone mit Violett, so tritt schon nach
1 – 2 Minuten eine Beruhigung ein.

Russische Informationstherapie

Das sind Technologien nach Gregori Grabovoi, der in der russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau gearbeitet hat. Man arbeitet mit dem Bewusstsein, hauptsächlich mit Bildern, aber auch mit Zahlen, die im Körper Veränderungen auf Zellebene hervorrufen.

Farbtherapie nach Peter Mandel

Bestimmte Flächen oder Zonen werden von bestimmten Farben bestrahlt. Die Zellen erhalten bestimmte Informationen. Man kann sich das als eine Art von Sprache vorstellen, die für die Körperzellen verständlich ist.

Es gibt beispielsweise eine Zone die quer über die Stirn verläuft und die mit dem Nervensystem in Verbindung steht. Bestrahle ich diese Zone mit Violett, so tritt schon nach
1 – 2 Minuten eine Beruhigung ein.

Weitere Therapien

Neurolinguistisches Programmieren, Psychokinesiologie, Mentalfeldtherapie, Moxibustion, Schröpfen